Namensursprung

Heyses Fremdwörterbuch von 1893 beschreibt den Ursprung aus:

amadis; Amadis de Gaule, Held eines altfranzösischen Sagenkreises auch ein Romanheld

Beschrieben werden festanliegende Hemdärmel; Handkrausen.

Heute hört man den Namen Amedisli in der Region Zürich, dem Züri Oberland.

Es gibt aber noch weitere Namen: Mittli aus der Region Bern.

Hanteli, Handeli, Armstössli und Stülpli sind weitere Bezeichnungen.

In Österreich spricht man von Tatzln, Tatzlen, Tatzlan

Im Südtirol sind es Tatterlen. Diese sind Teil einer Tracht und werden hauptsächlich an Festtagen getragen.

In Deutschland sind sie als Kurzstulpen, Pulswärmer und Müffchen bekannt. 

Im englischen Sprachraum redet man von Mittens. Im Französischen werden sie Mitaines oder Gants à revers genannt.

Sie kennen noch andere Namen oder wissen mehr ¨über den Ursprung der obengenannten Namen? Ich freue mich sehr auf ein Mail von Ihnen!